Warhammer Invasion Rezension

Bei Warhammer Invasion(WI) handelt  es sich um ein Living Card Game(LCG) von Fantasy Flight Games(FFG), alle die nicht wissen was ein LCG ist, hier eine kurze Erklärung. Am einfachsten mit einem Vergleich zum Trading Card Game(TCG). Bei LCG gibt es keine zufällig verpackten Booster.
In jedem Booster od. in dem Fall Battlepack sind die selben Karten enthalten, ebenso bei den Decks.

Was bekommt man für sein Geld/Boxinhalt

  • Regelheft(24 Seiten)
  • 4 Hauptstadtbögen(Imperium, Zwerge, Orks, Chaos)
  • 35 Ressourcenmarker
  • 60 Schadensmarker
  • 4 Brandmarker
  • 220 Spielkarten(4 Starterdecks  a´ 40 Karten, 60 neutrale Karten)

Kurz ein paar Worte zur Qualität, die Marker sind aus stabilen, dicken Karton. Wär schon Brettspiele von FFG besitzt, der weiß das die Marker immer top sind. Besonders das Artwork der Karten ist einfach genial und für jeden Warhammer Fan ein muss, ich würde mir die Karten selbst dann kaufen wenn ich das Spiel nicht spielen würde, einfach zum sammeln.

Spielziel

Jeder Spieler hat eine Hauptstadt, diese ist in 3 Zonen geteilt. Königreich, Questzone, Schlachtfeld.
Sobald bei einem Spieler 2 der 3 Zonen brennen is das Spiel vorbei. Ebenso ist das Spiel vorbei wenn
einer der Spieler keine Karten mehr ziehen kann.

Spielablauf

Das Spiel läuft in Runden ab und unterteilt sich in 4 Phasen

  • Königreichphase

(in der sammelt man Ressourcen)

  • Questphase

(in der werden die Karten gezogen)

  • Hauptstadtphase

(in dieser werden Einheiten-,Hilfs-und Questkarten gespielt)

  • Schlachtfeldphase

(in dieser kann man gegnerische Einheiten od. Zonen angreifen)

Das ist mal so im groben der Ablauf des Spiels, die Regeln sowie eine vorläufige Errata&FAQ findet
ihr HIER (beides auf deutsch).

Mir gefällt das Spiel sehr gut, jedes Volk spielt sich anders, dadurch wird einem so schnell auch nicht langweilig. Durch die laufend erscheinenden Battlepacks hat man immer wieder die Möglichkeit neue Deckvarianten auszuprobieren. Die Spieldauer beträgt so ca. 30-60min.

Roman

Danamor/Roman beschäftigt sich nunmehr seit mehr als 20 Jahren mit dem Hobby Modellbau. Angefangen in jungen Jahren mit Revell Bausätzen ging es nach einigen Jahren weiter mit Tabletop/Wargaming Miniaturen (daher auch der Name der Webseite), auch da folgte nach einiger Zeit eine Pause. Derzeit beschäftigen ihn die verschiedensten Themen, die da wären; Standmodellbau, Modelleisenbahn, RC Fahrzeuge und Funktionsmodelle, Klemmbausteine uvm. Hinzu kommt auch noch eine Begeisterung für Elektrotechnik. Es sollte also auf W6-Tabletop nie langweilig werden.

Das könnte dich auch interessieren …