erstes WH40k Spiel-mein Eindruck

Letzten Samstag war es soweit ich konnte das erste mal ein WH40k Spiel absolvieren. Gespielt wurden 500pkt-also genau die Mindestanforderungen 1x HQ & 2x Standard. Ich natürlich mit Chaos Space Marines gegen Dark Angels. Ausserdem habe ich mir noch den neuen Space Marine Codex geholt falls es doch ernst wird u. ich mit Mortifactors beginne.

So nun aber zum kleinen Spielbericht, zuerst was ich dann doch sehr enttäuschend fand war das man bei einem Panzerschock keine feindlichen Einheiten „überfahren“ kann sondern einfach nur „wegdrängen“ , klar kann man dadurch auch eine Einheit auslöschen wenn sie denn MW-Test verpatzt u. vom Tisch rennt. Aber nachdem ja jetzt die 5. Edition auch etwas realer sein soll, sprich Sichtlinie etc. hätte es durchaus auch sein können das sowas möglich gewesen wäre. Obwohl jetzt so während dem schreiben kommt mir das ganze dann doch etwas hart vor bzw. fehlt mir ja die Erfahrung um die ganzen Auswirkungen abzuschätzen. Also entschuldigt wenn dieser Gedankengang vollkommen verrückt ist 🙂 .

Ja viel mehr gibt es eigentlich nicht über das Spiel zu berichten, ein typisches Einsteigerspiel halt. 70 % Regeln lesen 30 % „versuchen“ zu spielen 🙂 . Trotzdem freue ich mich aber schon auf das nächste Spiel, bei dem es dann schon etwas besser laufen wird. Dann werde ich auch versuchen einen etwas ausführlicheren Bericht zu schreiben

So und damit das Fantasy System auch nicht zu kurz kommt auch noch etwas dazu. Ich habe vor demnächst nach doch längerer Pause wieder meine Vampirfürsten in die Schlacht zu führen. Wieder 1000pkt, aber diesmal mit der schwarzen Kutsche u. ein paar mehr Verfluchten. Auch davon wird es einen Bericht geben.

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …