Descent 2. Edition: der Start einer neuen Kampagne

Lange schlummerte das Spiel schon bei uns im Regal, viel zu lange und daher wurde es endlich Zeit dem beliebten Dungeoncrawler wieder eine Chance zu geben. Zu Beginn waren wir nur zu zweit, somit übernahm ein Spieler die Rolle des Dungeonmasters und der zweite Spieler die kontrollierte 2 Helden. In der ersten Quest „erstes Blut“ ging es dann auch gleich ordentlich zur Sache, der Geweihte „Avrik Albright“ und Bogenschützin „Jane Fairwood“ mussten sich einem Haufen Goblins und einem fiesen Ettin stellen. Ziel war es die Flucht der Goblins zu verhindern und den Ettin zur Strecke zu bringen. Dieser Auftrag stellte sich schwieriger heraus als gedacht, den Goblins sind äußerst flinke und schnelle Wesen und Ettins haben offensichtlich eine ziemlich dicke Haut.

Die zwei tapferen Helden gaben alles um das große Ungetüm zu erledigen, jedoch fehlten dadurch nötige Kräfte um die Goblins unter Kontrolle zu bringen und so ging das Abenteuer und der Sieg an die bösen Mächte. Geschlagen begaben sich die Helden zurück in die Stadt um Kräfte zu sammeln und sich auf eine neue Aufgabe vorzubereiten.

Die zweite Quest lautete „ein fetter Goblin“, genau diesen sollten wir also dieses Mal zur Strecke bringen. Abermals waren 2 Helden tapfer genug sich dieser Herausforderung zu stellen. Es war ein harter Kampf, jedoch wurde auch hier schnell ersichtlich, das die Zeit, welche den Charakteren zur Verfügung steht äußerst knapp bemessen war und so konnte auch diese Quest leider nicht erfolgreich aus Sicht der Helden abgeschlossen werden. Doch Hoffnung war in Sicht, 2 weitere Helden gesellten sich zu dem Team und so gab es doch noch Hoffnung dem Bösen Einhalt zu gebieten. Der Maskenball sollte die nächste Quest sein und wie diese mit neuer Verstärkung ausgeht, erfahren wir hoffentlich in Kürze.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.