WH AoS: neuer Herrscher des Wandels vorgestellt!

Nun ist es soweit, lange wurde darüber spekuliert, nun lässt Games Workshop die Bombe platzen. Die neue Miniatur des „Herrscher des Wandels“ wurde so eben auf der Warhammer Community Seite vorgestellt.

Link: Warhammer Community

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

    • RomanNo Gravatar sagt:

      Das wird wohl mein erstes Tzeentch Modell. Was für ein Jahresauftakt 🙂

      • CalgarNo Gravatar sagt:

        Das ist echt ein Hammer Start ins neue Jahr. Schön das die Chaoten neue Modelle bekommen. Mir als Imperiumstreuer macht die Entwicklung nach wie vor Angst.

        Aber das ist ein schickes Modell, wer weiß, vielleicht bekommen die loyalen Primarchen auch beeindruckende Modelle sollten sie zurückkehren

        • RomanNo Gravatar sagt:

          Für das Mechanicum soll angeblich in nächster Zeit noch einiges geplant sein, noch gibt es dazu nichts konkretes. Bei manchen Primarchen bin ich gespannt, wenn sie zurückkommen sollten, wie das vom Hintergrund her (glaubwürdig) erklärt wird.

          • CalgarNo Gravatar sagt:

            Nun, bei Roboute Guillaume hat GW es seit Anfang an ganz gut gemacht. Denn da heißt es das er nach einem Attentat eine tödliche Wunde erhalten hat und in ein Stasisfeld gehüllt wurde. Pilger haben immer wieder den Eindruck, daß sich diese Wunde langsam schließt, was aber in einem Stasisfeld eigentlich unmöglich ist. Aber wer weiß zu was Primarchen fähig sind. Sollte Roboute (und die anderen Jungs) wiederkommen, kann sich das Chaos warm anziehen. -Hoffentlich 🙂

            Wie die Abwesenheit der anderen Primarchen zustande kam weiß ich nicht.
            An sich wundert es mich auch das das Chaos beim Überrennen des Imperiums anscheinend so leichtes Spiel hat. Hätte gedacht die Marines halten dem eher stand, vor allem weil sie ja so auch von GW die letzten Jahre „verkauft“ wurden das ein gesamter Orden oder sogar mehrere Orden eine beinahe unbesiegbare macht sind.

            Wir wissen ja nicht wo die Reise hingeht, aber eigentlich hätten sie auch die Geschichte so entwickeln können, das das Imperium ins Reich des Chaos einfällt und dort alles kurz und klein schlägt. So wie die Geschichte sich aber aktuell entwickelt spricht einiges dafür das GW auch die 40k Miniaturenpalette verkleinern und zusammenkürzen wird 🙁 wie gesagt, wir wissen es nicht, optimistisch bin ich aber nicht. Das Chaos hat ja auch nicht alte Bausätze durch neue ersetzt bekommen (Khorne Berserker),sondern neue dazubekommen.

            Oh, der Post is länger geworden als geplant 😉