Warhammer World: New Year’s Open Day Neuigkeiten

Auf dem „New Year’s Open Day“ 2017 wurden nicht nur neue Modelle vorgestellt über die wir uns in den nächsten Monaten freuen dürfen, nein auch aus dem Nähkästchen was zukünftige Neuheiten angeht wurde seitens der Entwickler geplaudert. Hier eine Übersicht der Neuigkeiten:

  • Adeptus Titanicus wurde etwas nach hinten verschoben was das Releasefenster angeht, da man zum Start eine breitere Reihe an Modellen anbieten möchte, was das genau bedeutet wird man sehen. Mehrere Miniaturen sind schon fertig, an manchen wird noch gearbeitet, auch Erweiterungen sind in Zukunft nicht ausgeschlossen je nachdem wie das Spiel ankommt. Passendes Gelände ist ebenfalls schon in Arbeit, auch da darf man sich also auf einiges gefasst machen. Eine Rückkehr von „Warhammer 40.000: Epic“ ist hingegen nicht geplant.
  • Blood Bowl soll schon in Kürze Nachschub in Form eines Zwergenteams bekommen. Bilder dazu konnte man schon letztes Jahr auf der SPIEL 2016 sowie auf dem kürzlich organisierten „New Year’s Open Day“ sehen. Im April soll es dann weiter gehen mit dem zweiten „Death Zone“ Band, dieser soll unter anderem weitere Star Spieler enthalten, alte wie neue. Ebenfalls noch in diesem Jahr soll ein Goblin-Team erscheinen, auch an Elfen-und Nurgleteams wird gearbeitet. Star Spieler werden uns ebenfalls über’s Jahr hinweg erwarten. Eine der größeren Überraschungen, was „Blood Bowl“ betrifft dürfte die Bemerkung sein das es in Zukunft wohl auch Spielfelder in Form von Spielmatten geben soll, wie wir sie schon für „Warhammer 40.000“ und „Warhammer: Age of Sigmar“ kennen.
  • The Horus Heresy Band 7 steht ebenfalls in den Startlöchern, dieses Buch hätte ja eigentlich schon im Dezember vergangenen Jahres erscheinen sollen, hat sich nun aber auch verzögert und soll nun rechtzeitig zum „The Horus Heresy Weekender“ erhältlich sein, dieses Event findet Anfang Februar statt.

Das Specialist Games Team scheint also ganz gut beschäftigt zu sein, bleibt abzuwarten was die Jungs und Mädls noch alles für uns in diesem Jahr bereit halten. Ich kann mir gut vorstellen das zum 30jährigen Jubiläum von „Warhammer 40.000“ vielleicht noch die ein oder andere Überraschung geplant ist. Auch für „The Hobbit“ scheint ja bei Forge World einiges geplant zu sein, bleibt nur zu hoffen das die Verkaufszahlen und das Interesse groß genug sind um auch in Zukunft neues zu entwickeln, mich würde es sehr freuen.

Quelle: faeit212 

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …