Games Workshop zurück in der Turnier-Szene?

Es scheint so als würde Games Workshop wieder zurück in die Turnier-Szene kommen oder vorsichtiger ausgedrückt, sie kümmern sich scheinbar in Zukunft wieder mehr um die Spielerbasis direkt vor Ort bei Conventions. Erste Anzeichen dafür gibt es auf der laufenden GAMA Trade Show in Las Vegas (USA). Hier ist Games Workshop erstmals seit Jahre mit mehr als nur einem Verkaufsstand vertreten. In den kommenden Monaten soll es regelmäßige Auftritte dieser Art geben. Folgendes soll angeblich in Planung sein:

  • ein organisiertes Spielesystem für Warhammer 40.000 und Warhammer: Age of Sigmar
  • es soll ein Kampagnen-System für beide Spiele geben
  • es wird Preise für die Sieger der Spiele geben
  • GW Läden wie auch unabhängige Einzelhändler sollen in dieses „Organized Play“ mit eingebunden werden

Große Wellen schlägt auch die Ankündigung das es wohl so etwas wie ein Punktesystem für Warhammer: Age of Sigmar geben soll. Näheres ist dazu aber noch nicht bekannt.

Quelle: BoLS

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …