Hamburger Tactica 2012

Am Wochenende fand in Hamburg die Tabletop-Convention Tactica statt.

Bei bestem Wetter zwängten sich hunderte Besucher in das Bürgerhaus in Hamburg-Wilhelmsburg um die (wie immer) meisterhaft gefertigten Platten zu bestaunen und bespielen, für die die Tactica berühmt-berüchtigt ist.

Und auch in diesem Jahr wurde wohl kaum jemand enttäuscht, von Antike bis Zukunft, von Frühling bis Winter war so ziemlich jede Zeitschiene und jede Jahreszeit mit mindestens einer Platte vertreten. Besonderes Highlight war, neben der über 5 Meter langen Platte des THS (Völkerschlacht bei Leipzig) und der in Rekordzeit gefertigten Dystopian Wars – Platte, die Schlacht des Wikingerangriffs auf die Hammaburg, die den Konflikt der Hamburger mit Wikingern aus dem Jahre 845 darstellte.

Abseits dieser Großpräsentationen gab es aber auch viel zu entdecken, von Weltraum-Wettrennen bis hin zu den Abenteuern des Barbaren Conan, von kämpfenden Samurais bis hin zu den Schlachten Friedrichs des Großen in den verschneiten Ebenen Schlesiens – ein Tag reicht kaum, um alle Präsentationen zu bestaunen; nicht zu vergessen den Herr der Ringe Themenraum, der sich großen Zuspruchs erfreute.

Dieses Bild wird vervollständigt von jeder Menge internationaler Händler, die so ziemlich alles angeboten haben, was der Tabletop-Markt hergibt.

Positiv zudem, das die Veranstalter das Raumkonzept der Veranstaltung im Vergleich zum letzten Jahr noch einmal weiter entwickelt und verbessert haben, endlich gab es auch einen größeren „Pausenraum“, der dem müden Besucher neben reichlich Speis‘ und Trank nun auch deutlich mehr Sitzgelegenheiten bot.

Ich empfehle jedem, im nächsten Jahr einen Besuch einzuplanen, es lohnt sich!

… und zum Beweis hier die Bildergalerien von der Tactica:
Tactica 2012 – Die Spiele & Präsentationen

Tactica 2012 – Händler, Workshops & Auststellungsstücke

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. RomanNo Gravatar sagt:

    Danke für den Bericht, die Bilder sind ja wieder beeindruckend, vor allem die Dystopian Wars Platte ist der Hammer.