Avatars of War: Mehr Details zu War-Cast

Wir berichteten ja bereits, dass Avatars of War, die kleine aber feine spanische Miniaturenschmiede rund um Ex-GW-Mitarbeiter Felix Paniagua, eine neue Reihe von Plastik-Resin-Bausätzen herausgeben will. Die Firma hat sich ja bereits einen Namen mit ihren zahlreichen Metallfiguren gemacht, die man – zufälligerweise – sehr schön als alternative Modelle für seine Warhammer Fantasy-Armeen einsetzen kann, nicht zuletzt weil manche von ihnen Waffenoptionen bieten, die es bei den offiziellem Games Workshop-Miniaturen noch nicht gibt. Und als Zwergenspieler kommt man an der Firma sowieso nicht vorbei, spätestens seit sich Avatars of War mit ihren Slayern Berserkern einen festen Platz in den Herzen aller Bartfans erobert haben…

So ist die Spannung natürlich groß, was uns hier mit War-Cast erwarten wird.

Im Forum von Avatars of War wurden jetzt weitere Einzelheiten bekannt gegeben:

We are totally excited at AoW about this new medium, it feels very much like a mix between plastic and resin, and the original sculpts can have more undercuts even than those for metal, due to the elasticity of the moulds, which allows us to sculpt really cool regiments. The detail definiton is frankly awesome.
It glues very easily and strong with superglue, and is very easy to cut.

Another great thing is that as the sculpting is done 1:1, it allows us to put out multi-part regiments much faster. We hope to release a new regiment every two months using War-cast.

This first War-cast release is a multi-part regiment, 20 multi-part minis, torsos/legs/arms/heads (20 different ones!)/different weapon combos, command accessories, … for a hint to what it is: Apoc, War :D Price for War-cast will be not as cheap as plastic, but still very affordable for building regiments, and seeing the detail definition I really thyink is worth the small difference.

Pieces do not come in a big sprue, they come in small plastic bags, organized by type (trosos, legs, heads, …).

At the moment, as manufacturing is taken in-house here at AoW and we’ve done the „minimum“ setup (only one new plastic-resin casting machine), War-cast products will be available at the AoW online shop only, once we see how it is received, if it sells well enough in the future we’ll invest to increase our plastic-resin production and sell it to retailers and distributors together with metal and plastic regiments. Time will tell! :D

auf deutsch:

Wir bei AoW sind völlig aus dem Häuschen, was dieses neue Material [= Plastik-Resin] betrifft. Es fühlt sich ziemlich wie eine Mischung aus Plastik und Resin an und die originalen Modelle können sogar mehr Unterschneidungen als bei Metall haben, weil die Formen elastisch sind – das erlaubt uns wirklich coole Regimenter zu entwerfen. Die Feinheit der Details ist einfach unglaublich.

Man kann es [das Material] sehr leicht und stabil mit Sekundenkleber zusammenkleben und es ist auch sehr einfach zu schneiden [zu bearbeiten].

Ein weiterer großartiger Punkt ist, dass wir, weil die Modelle 1:1 gestalten werden [also ohne die sonst üblichen 3-ups, die während der Herstellung der Formen verkleinert werden], nun viel schneller mehrteilige Regimentsbausätze veröffentlichen können. Wir hoffen, dass wir über War-Cast alle zwei Monate ein neues Regiment herausbringen werden.

Dieses erste War-Cast-Produkt wird ein mehrteiliges Regiment, 20 mehrteilige Miniaturen, [mit] Torsi, Beinen, Armen, Köpfen (20 verschiedenen!), unterschiedlichen Waffenoptionen, Kommandoteile… als ein kleiner Tipp dazu, was es wird: Apoc, War 🙂 Der Preis für War-Cast wird nicht so billig wie der von Plastik sein, aber immer noch sehr günstig, um Regimenter aufzubauen und wenn ich mir die Detailschärfe ansehe, dann denke ich wirklich, dass das die kleine Preisdifferenz wert ist.

Die Einzelteile kommen nicht auf einem Gußrahmen, sie kommen in kleinen Plastiktütchen, nach Typen geordnet (Torsi, Beine, Köpfe…).

Im Moment fertigen wir alles direkt hier bei AoW und wir haben [erst] ein Minimum an Ausrüstung (lediglich eine neue Plastik-Resin-Gußmaschine). War-Cast-Produkte werden nur direkt beim Online-Shop von AoW erhältlich sein, sobald wir sehen, wie es ankommt, falls es sich gut genug verkauft, dann werden wir unsere Plastik-Resin-Produktion ausweiten und sie dann auch über Zwischenhändler und Händler vertreiben, zusammen mit den Metallfiguren und den Plastikregimentern. Die Zeit wird es zeigen 🙂

Das Ganze klingt sehr nach dem Plastik-Resin, wie es z.B. Privateer Press verwendet, und wohl weniger nach Games Workshop’s Finecast-Resin, aber das wird sich zeigen. Der Hinweis auf „Apoc, War“ bezieht sich auf die Explore Saga, also die Hintergrundwelt von Avatars of War, und hier auf die „Age of Apocalypse“, benannt nach den „Horden der Apocalypse“, die die Welt mit Krieg überzogen. Sprich: wir dürfen mit Chaosbarbaren rechnen, zu denen auf der AoW-Seite schon seit einigen Monaten Konzeptskizzen herumschwirren. Dies wurde inzwischen auch von allerhöchster Seite im Forum bestätigt und gleichzeitig wurden all jene beruhigt, die schon Angst hatten, Avatars of War würden keine neuen Plastikbausätze mehr veröffentlichen, sondern ganz auf War-Cast setzen:

Indeed, we’ll be producing more plastic kits.
Effectively, this first kit is a regiment box for the Warriors of Apocalypse, War faction :) Good find Toxicmushroom, really glad you enjoy the Explore Saga section fo the website. We update it very often, so keep coming back! ;)

übersetzt:

In der Tat, wir werden mehr Plastikbausätze veröffentlichen.

Richtig, dieser erste Bausatz [in War-Cast] ist eine Regimentsbox für die „Warriors of Apocalypse“, War-Fraktion 🙂 Gut gefunden, Toxicmushroom, freue mich sehr, dass Du die die Explore Saga-Sektion der Website genießt. Wir machen da sehr häufig Updates, also kehr‘ immer wieder dahin zurück 😉

Die ersten Bilder des neuen Sets werden in rund einer Woche erwartet – wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Dieses Jahr wird wirklich ein teures Jahr, mit so vielen schönen Veröffentlichungen… an Chaosbarbaren bin ich zwar nicht sonderlich interessiert, aber bei sechs Sets pro Jahr würde ich mich wundern, wenn da nicht eines oder zwei dabei wären, die ich unbedingt haben möchte… und falls der nächste Plastikbausatz wirklich Hexenkriegerinnen werden, werde ich ein sehr glücklicher – und sehr armer – Sammler sein…

Quellen: Avatars of War, Warseer

20120119-084218.jpg

Das könnte Dich auch interessieren …