eine neue Armee wird sich einfinden…

…in die heiligen…, naja in meine Vitrine eben 🙂 . Die Skaven sollen es werden, seit dem letzten Spiel im Damage (zu dem ich vor hatte noch einen kleinen Bericht zu schreiben u. dann doch zu faul war) bin ich echt begeistert von den kleinen Viechern. Das war quasi das ausschlaggebende Gramm um meine Entscheidung endgültig zu machen. Vorallem die Höllenglocke ist ja mal echt Brutal. Klar kann bei den Skaven auch einiges nach hinten losgehen (das durfte ich auch schon am eigenen Leib spüren), aber trotzdem gefällt mir diese (Massen-) Armee. Wann ich allerdings wirklich mit dem Aufbau beginne kann ich noch nicht sagen, ich hab mir zwar jetzt einmal das Armeebuch besorgt aber ich werde wahrscheinlich bis nächstes jahr warten wenn dann vorraussichtlich die Skaven neu überarbeitet werden. Bis dahin versuche ich zumindest meine derzeitigen Armeen fertig zu bemalen. *UPDATE* Seit dem Entwurf meines Post’s hat sich schon wieder etwas getan, ich hab mir die Streitmachtbox besorgt.

Das läuft zum Glück im Moment auch wieder etwas besser, diese Woche konnte ich 10 Orkkrieger, 2 Schwarzorks u. ein paar imperiale Soldaten bemalen. Soviel hab ich schon lange nichtmehr zu stande gebracht. Wenn ich in dem Tempo weitermache könnte ich doch noch irgendwann eine vollständig bemalte Armee haben.

Ausserdem habe ich auch meine 40k Platte zu 90% fertiggestellt, Bilder sollten demnächst folgen. Ich bin allerdings mit einigen Sachen noch nicht so ganz zufrieden. Für meine Chaos Space Marines sind auch wieder ein paar nette Sachen fertig geworden. 1 Vindicator+ 1 Landraider, 1 Predator ist noch in Arbeit. Man sieht also, in der Woche war ich ganz schön fleißig.

In Sachen Heroquest tut sich auch etwas, Steine für die Wände u. den Boden sind in ausreichender Anzahl gegossen u. jetzt geht es an die Grundierung u. Bemalung (auch hier werden Bilder folgen).

Roman

Danamor/Roman beschäftigt sich nunmehr seit mehr als 20 Jahren mit dem Hobby Modellbau. Angefangen in jungen Jahren mit Revell Bausätzen ging es nach einigen Jahren weiter mit Tabletop/Wargaming Miniaturen (daher auch der Name der Webseite), auch da folgte nach einiger Zeit eine Pause. Derzeit beschäftigen ihn die verschiedensten Themen, die da wären; Standmodellbau, Modelleisenbahn, RC Fahrzeuge und Funktionsmodelle, Klemmbausteine uvm. Hinzu kommt auch noch eine Begeisterung für Elektrotechnik. Es sollte also auf W6-Tabletop nie langweilig werden.

Das könnte dich auch interessieren …