Review: Warhammer: Age of Sigmar Scharmützel

Ein kleiner, feiner Ergänzungsband ist von Games Workshop vor kurzem für „Warhammer: Age of Sigmar“ veröffentlicht worden. Für gerade einmal 8.00 Euro(AT = 8.50 Euro) bekommen wir auf 40 Seiten ergänzende Regeln für Auseinandersetzungen im kleinen Maßstab, nun denkt sich der ein oder andere vielleicht das man AoS auch mit den normalen Regeln schon in einem recht kleinen Maßstab spielen kann und das ist sicher nicht falsch, trotzdem bekommt man mit diesem Heftchen einige neue Regeln an die Hand die sich durchaus lohnen getestet zu werden.

Neben einem neuen Punktesystem, speziell für diese Schlachten gibt es auch neue Gegenstände und Eigenschaften, auch eine kleine Kampagne sowie neue Battleplans haben es in das Heft geschafft, aber alles der Reihe nach, den auch ein Hintergrund-Teil fehlt in diesem Werk nicht. All das gibt es in diesem Video zu sehen.
In diesem Regelwerk erfahren wir auch erstmals mehr über die Stadt „Shadespire“ im Reich des Todes, welche auch in dem kommenden Spiel „Warhammer: Underworlds“ eine große Rolle spielen wird. Die Metropole war einst ein gut besuchter Knotenpunkt für Händler aller Art, dort wurde auch ein reger Handel mit diversen Artefakten und Rohstoffen getrieben, darunter auch das Erz welches zu sogenanntem „Schattenglas“ verarbeitet werden konnte und dadurch bei den Einwohnern von „Shadespire“ zu einer gewissen Unsterblichkeit führte. Natürlich war das dem Herrscher im Reich des Todes – „Nagash“ alles andere als Recht und er übte Rache, dies war der Untergang einer einst florierenden Handelsstadt.

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen