WH40k: weitere Infos zu den Transportern in der 8. Edition

Heute verrät uns Games Workshop auf der Warhammer Community Seite mehr über die Transporter im Spiel und wie diese in der neuen 8. Edition funktionieren, den auch hier darf man sich wieder auf Änderungen gefasst machen, den auch hier fallen einem wieder Einflüsse von „Warhammer: Age of Sigmar“ auf. So wird man zum Beispiel nach dem aussteigen die Möglichkeit haben anzugreifen, dabei muss es sich dann nicht wie bisher um ein „Sturmfahrzeug“ handeln. Außerdem werden in Zukunft Einheiten zu Beginn der Bewegungsphase aus Transportern aussteigen können, sie haben danach noch die Möglichkeit sich zu bewegen und zu schießen, sowie einen Angriff zu wagen, sofern es die Distanz erlaubt. Eine weitere Änderung, welche wir von „Warhammer: Age of Sigmar“ kennen ist die Option verschiedene Einheiten in ein Transportfahrzeug stecken zu können, somit klärt sich auch die Frage wie man Helden nun transportieren kann, auch wenn sich diese nicht mehr an eine Einheit anschließen können. Da nun auch Fahrzeuge die Option haben anzugreifen, ergeben sich hier ganz neue Möglichkeiten für das Spiel. Als Beispiel für ein Transportfahrzeug stellt uns Games Workshop den „Harlequin Starweaver“ vor.

Sollte es dann doch soweit kommen das ein Fahrzeug das zeitliche segnet und explodiert, so gibt es auch hier in der neuen Edition eine Änderung, den Passagiere werden dann bei einer gewürfelten 1 ausgelöscht.

Link: Warhammer Community

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren...