WH40k: Einblicke in die neue Nahkampfphase (8. Edition)

Nach der Angriffsphase wird uns heute erklärt wie die Nahkampfphase in der neuen „Warhammer 40.000“ Edition funktioniert. Auch hier gibt es ein paar kleine Änderungen. So wissen wir ja schon das Einheit die zuerst angreifen auch zuerst zuschlagen dürfen. Wenn die jeweilige Einheit an der Reihe ist darf sie eine 3 Zoll Nachrückbewegung machen und kann so durchaus auch in 1 Zoll Reichweite einer weiteren gegnerischen Einheit gelangen, die sie dann ebenfalls in den Nahkampf mit hineinziehen kann. Somit sollte man als angegriffener Spieler genau darauf achten wo man seine Einheiten stehen hat. Es wird aber auch Ausnahmen geben, was die Reihenfolge angeht in der Einheiten zuschlagen, hier werden als Beispiele die Tentakelpeitsche der Tyraniden oder auch Slaanesh Dämonen genannt. Weiters wissen wir mittlerweile auch das es beim Treffen nun einen fixen KG Wurf gibt und man nicht mehr den Wert mit dem gegnerischen KG Wert vergleichen muss.

Morgen werden wir mehr über die Moral in der neuen Edition erfahren.

Link: Warhammer Community

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …