WH40k: Einblicke in die neue Angriffsphase (8. Edition)

Heute gewährt uns Games Workshop auf der Warhammer Community Seite einen ersten Blick auf die kommende, neue Angriffsphase von „Warhammer 40.000„. Hier ändert sich nicht all zuviel im Vergleich zu anderen Phasen die uns schon vorgestellt wurden. Unverändert bleibt das die Angriffsdistanz 2W6 beträgt, somit kann man auch in der neuen Edition nur gegnerische Einheiten angreifen die sich maximal in 12 Zoll Entfernung befinden. Auch das Abwehrfeuer ist geblieben, Einheiten die angegriffen werden können dieses abgeben und müssen zum treffen eine 6 würfeln.

Was allerdings neu ist, man muss nun nicht mehr in Basekontakt mit der feindlichen Einheit kommen, es reicht wenn man bis auf 1 Zoll an die Einheit herankommt. Der Abstand zu gegnerischen Einheiten muss immer mehr als 1 Zoll betragen, außer man greift diese an. Bei multiplen Angriffen/Nahkämpfen dürfen alle angegriffenen Einheiten Abwehrfeuer abgeben, dies kann auch mehrmals in einer Phase passieren. Sobald die Einheit allerdings im Nahkampf gebunden ist, kann sie kein Abwehrfeuer mehr abgeben.

Morgen Dienstag gibt Games Workshop mehr über die Nahkampfphase bekannt.
Link: Warhammer Community

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …