WH40k: Belagerungskrieg/Befestigungen in der 8. Edition

Nun äußert sich Games Workshop auf der Warhammer Community Seite zu den Befestigungen im Spiel und wie diese in der neuen Edition regeltechnisch abgebildet werden. Auch zu einer bekannten Erweiterung namens „Stronghold Assault„(dt. Belagerungskrieg) wird ein bisschen was verraten, den auch diese wird es in der 8. Edition wieder geben. So wird es speziell für diese Art Missionen Sonderregel geben, soweit nichts neues, aber hier kommen auch neue „Gefechtsoptionen“ hinzu, welche man für Kommandopunkte kaufen kann. Auch in der neuen Edition übernimmt eine Seite die Rolle des Verteidigers und die andere Seite die des Angreifers, je nach Rolle stehen einem dann unterschiedliche „Gefechtsoptionen“ zur Verfügung.

Hier hat zum Beispiel der Verteidiger die Möglichkeit für einen Kommandopunkt die Gefechtsoption „Notluke/Ausstiegsluke“ zu wählen um so im Falle eines besetzten Bunkers oder Gebäudes welches zerstört wird die Chance zu haben weniger Modelle zu verlieren. Den scheinbar werden Insassen eines zerstörten Gebäudes bei einem Wurf von 1,2 oder 3 ausgeschalten. Durch diese Gefechtsoption kann man das ganze soweit einschränkten das Modelle nur bei einem Wurf von einer 1 ausgeschaltet werden.

Hinzu kommen noch die 3 universell einsetzbaren „Gefechtsoptionen“ wie wir sie schon im ersten Artikel zu dieser neuen Mechanik sehen konnten. Auch in der 8. Edition wird man Befestigungen für seine Armee kaufen können. Games Workshop verrät uns hier auch ein bisschen was zum Aufbau der Regeln, den Gebäude werden ebenfalls die gleiche Profilleiste haben wie alle anderen Einheiten im Spiel, heißt es gibt einen Widerstandswert und Lebenspunkte, sowie einen Rüstungswurf. So sollen die meisten Gebäude Widerstand 10 haben, über ein Dutzend Lebenspunkte sowie einen 3+ Rüstungswurf. Wodurch es schon einige Zeit in Anspruch nehmen kann so einen Bunker zu zerstören. Man darf aber nicht vergessen das durch das neue System selbst eine Laserpistole oder ein Bolter die Möglichkeit haben so ein Gebäude zu zerstören, es mag seine Zeit dauern, aber unmöglich ist es nicht mehr.

Im nächsten Artikel von Games Workshop solle es dann um die Transporter und deren Funktionen im Spiel gehen.

Link: Warhammer Community

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …