Warhammer 40,000 Gerüchteküche: die nächsten Codices und Kleinigkeiten zu Space Marines, Sisters of Battle

Zugegeben ein recht umständlicher Titel, aber anders läßt sich im Moment nicht umschreiben, was sich gerade auf Warseer an Gerüchten ansammelt. Man könnte sie natürlich auch „Hastings Abschiedsvorstellung“ nennen, denn dieser Gerüchtedealer – im Moment noch die verlässlichste Quelle zu Games Workshop überhaupt – hat sich aus dem Hobby zurückgezogen und hat bereits angekündigt, dass es kaum noch neue Gerüchte gibt, die er mit uns teilen kann.

 

Aber schauen wir uns die Postings im Einzelnen an:

 

via silverstu [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

 

Ich stolperte über die folgende Kompilation auf DakkaDakka [Hallo Kroothawk! Gute Arbeit!] – eine Sammlung von Gerüchten von unserem ureigenen Hastings!

 

Auf Warseer

 

ursprünglicher Beitrag von MajorWesJanson

Als nächstes kommen die Tau, danach Eldar, Sisters of Battle, Black Templars, Orks und wahrscheinlich Tyraniden, alle bevor die Imperiale Armee kommt…….

75Hastings69

Nicht wirklich, entferne die Sisters of Battle und die Black Templars… ersetze sie durch Space Marines und Imperiale Armee… Obwohl die genaue Reihenfolge etwas anders sein könnte… Obwohl, mein Fehler, ich dachte Du listest die Veröffentlichungsreihenfolge auf, dabei hast Du nur aufgezählt, welche Codices noch vor der Imperialen Armee ein Update vertragen könnten… aber ein kleiner Blick in die Zukunft von 40K kann ja nicht schaden, oder?

ursprünglicher Beitrag von MiyamatoMusashi

Ich dachte, die Reihenfolge wäre Tau, Eldar, Orks, Space Marines, Tyraniden und danach die Imperiale Armee?

75hastings69

Die Orks gehören an eine andere Stelle

 

Auf Faeit 212

 

75hastings69

Ich nehme an, ich könnte euch sagen, dass es ein paar neue Einheiten [für die Space Marines] geben wird… aber das wäre wohl zu vage. Hmm… erwartet neue Rhino-Variationen und außerdem einen neuen „Kampfanzug“, kleiner als ein Cybot aber größer als ein Terminator. Reicht das aus, um die Gerüchteküche anzuheizen?

[…]

ursprünglicher Beitrag von Natfka

Ich nehme an, mit einer neuen Rhino-Variante meinst Du einen kombinierten Bausatz für den Rhino und den Razorback oder eine neue Variante? Oder eine andere Kombination?

75hastings69

Zwei neue Varianten, soweit ich weiß bleiben die bisherigen Bausätze so bestehen

[…]

Die Sisters of Battle… die habe ich nicht auf meinem Schirm. Die Black Templars könnten wieder Teil des großen Space Marines-Codex werden, aber das weiß ich nicht zu 100 % sicher.

[…]

Die Eldar erhalten einen neuen Flieger, Charaktere und eine neue Art Über-Phantomdroiden.

[…]

EINE MENGE neues Zeug für die Imperiale Armee

[…]

Da ich nicht Warhammer 40,000 spiele weiß ich nicht, was mit einem „Trait System“ gemeint ist, aber was ich vom Space Marine-Codex gehört habe ist, dass man sich einen Orden aussucht und diese Wahl einem einen Bonus oder Boni gibt, also z.B. erhalten meine Imperial Fists „Panzerjäger“ [„tank hunter“] und „Boltertraining“ [„bolter drill“]

[…]

Die Dark Angels, Blood Angels und Space Wolves bleiben eigenständige Armeen, alle anderen Space Marines [also auch die Black Templars] werden im normalen Space Marines Codex abgehandelt.

[Neue Bausätze für die] Eldar

  • Flieger
  • Neue Jetbikes
  • Phantomdroiden mit Nah- und Fernkampfoptionen
  • Phantomdroidenartiges Konstrukt mit Nah- und Fernkampfoptionen

[…]

Das neue Phantomdroidenartige Konstrukt ist nicht dasselbe wie ein Phantomdroid, er ist riesig (ähnlich wie bei den Tau) und hat, soweit ich weiß, Optionen auf zwei Varianten (Nah- und Fernkampf). Dasselbe gilt dann auch für den neuen Bausatz der normalen Phantomdroiden

[…]

Für die, die mich mit privaten Mails wegen der Sisters of Battle zuschwemmen, ich habe KEINE Informationen zu ihnen, sie sind nicht auf meiner Veröffentlichungsliste und ich kenne exakt dieselben Informationen, die ihr auch schon kennt und zwar von denselben Leuten. Angeblich sind die Plastikmodelle fertig und großartig, aber es gibt Probleme mit der Produktion – auch wenn ich das selbst nicht glaube, aber ok, das bin halt ich…

 

via Harry [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

ursprünglicher Beitrag von Sami

Die Reihenfolge ist also: Tau (jetzt), Eldar, Space Marines oder Imperiale Armee, Space Marines oder Imperiale Armee, Orks, Tyraniden.

-> Scheint in etwa korrekt zu sein.

Persönlich dachte ich, sie bringen zuerst neue Fassungen der Codices aus der 4. Edition heraus, bevor sie sich an die der 4. Edition machen.

-> Ich sage schon lange, dass Games Workshop nicht mehr so arbeitet.

Mich überrascht, dass sie nicht früher den Codex der Orks herausbringen

-> Beim letzten Mal gab es bereits viele Bausätze zu den Orks und Seb Perbet arbeitet im Moment an anderen Projekten.

[zu den Sisters of Battle]

-> Aber nein, ich schwöre, die Arbeit an ihnen begann gleich nach den Grey Knights.

[zu den Black Templars]

-> Hastings weiß [was aus ihnen geworden ist].

 

via Harry [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

[…]

Ich möchte das spezifizieren. Was ich meinte ist, dass Games Workshop nicht mehr nach einem festen Schema Codex für Codex abarbeitet, wie beim letzten Mal. Was sie jetzt machen, ist, dass sie sich mit den Armeen beschäftigen, die ihrer Meinung nach dringender ein Update nötig haben als andere, oder noch wichtiger, sie beschäftigen sich mit den Armeen, zu denen sie neue Modelle und Ideen parat haben. Das macht auch mehr Sinn, als eine Armee nur um der Updates willen neu zu machen, aber es bedeutet natürlich, dass manche Armeen länger auf ein Update warten müssen, als andere.

 

via Harry [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

[…]

Ich habe niemals die Möglichkeit besessen, Modelle zu „sehen“ oder „zu schauen, woran gerade gearbeitet wird“. Das hatte ich wirklich nie. Ich hörte lediglich, dass sie mit der Arbeit an einem Codex und Modellen für die Sisters of Battle direkt nach dem Beginn der Arbeiten an den Grey Knights begonnen hatten… entsprechend ging ich davon aus, dass wir die Ergebnisse ziemlich bald nach der Veröffentlichung der Grey Knights sehen würden… aber das passierte nie. Ich nehme an, der White Dwarf-Codex war das Ergebnis jener Arbeiten, die eigentlich zu einem neuen Codex führen sollten… Ich habe keine Ahnung, was mit den Miniaturen passierte. Es gab einige Gerüchte damals, dass sie nicht zufrieden mit ihnen waren… aber das war nichts, was ich exakt hörte. Also, was mich selbst betrifft bleibt das alles ein Rätsel.

via 75hastings69 [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

[zu neuen Regeln im Codex der Space Marines] Traurigerweise, mein Freund, sind Regeln nie mein Ding gewesen, insbesondere nicht die von Warhammer 40,000. Ich bin immer mehr ein Modell-Fanatiker gewesen. Insofern kann ich Dir keine ordentliche Antwort zu Regelfragen geben.

Soweit ich es verstehe wird es so sein, dass der Orden X bestimmte Boni hat und alle seine Nachfolgeorden ebenfalls, ich denke, dort sind dann auch die Möglichkeiten, dass Du deinen eigenen Orden einhängst und ihm dieselben Boni verschaffst (oder auch Mali?), die ein offizieller Orden haben kann. Es kann auch gut sein, dass man sich einzelne Boni für seinen Orden kaufen kann, aber das kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Persönlich gefällt mir diese Lösung sehr und ich denke, man könnte das quer über etliche Codices verwenden.

via Commissar Merces [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

Zum momentanen Zeitpunk würde ich es für ein kleineres Wunder halten, wenn der Adeptus Sororitas innerhalb der nächsten 10 Jahre einen neuen Codex erhalten sollte.

Auch ich habe von diesem Gerücht der  „Modelle für die Sisters of Battle sind in Arbeit“ gehört, zuletzt als ich in Nottingham war und danach noch einmal beim Games Day in Chicago. Das war einmal vor drei Jahren und dann vor einem halben Jahr. Inzwischen zweifle ich, dass diese Modelle überhaupt jemals  existiert haben. 

[…]

via 75hastings69 [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

Bitte bedenkt, Gentlemen, dass sich meine „Gerüchte“ dem Ende ihrer Lebenszeit nähern, ich habe in den letzten Monaten keine weiteren Informationen erhalten, da ich mich nicht mehr um Games Workshop kümmere – insofern stehen die Chancen gut, dass sich bei dem, was ich weiß, einiges bereits geändert hat, also bei allem, was ich in den letzten 7-8 Monaten gepostet habe.

[…]

via MajorWesJanson [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

[…]

Der Sommer wird sicher irgendwelche Modellwellen sehen und vielleicht eine Erweiterung wie eine Neuausgabe von Apocalypse. 
Danach kommt im September vielleicht ein neues Spiel [wie z.B. BloodBowl]?

Oktober und November würden dann die Eldar und die Echsenmenschen enthalten, FALLS die Hochelfen wirklich im Mai kommen, und dann gäbe es den Hobbit und Weihnachtsarmeeboxen im Dezember, der nächste Codex für 40K (Space Marines?) wäre dann im Jänner 2014

[…]

 

 

Soweit also die Gerüchtelage. Sobald wir mehr erfahren, kommt es natürlich hier auf W6.

Meine Einschätzung: spannende Informationen, gerade auch für mich, der ich Space Marines, Imperiale Armee und Sisters of Battle sammle… Ich schätze, die Reihenfolge

  • Tau
  • Eldar
  • Space Marines oder Imperiale Armee
  • Imperiale Armee oder Space Marines
  • Orks oder Tyraniden
  • Tyraniden oder Orks

dürfte schon recht genau dem entsprechen, was uns erwarten wird. Offen bleibt freilich, wann genau welche Armee dann erscheinen wird. Games Workshop hat in unserem Jahr 2013 bereits gezeigt, dass sie in der Lage sind, nahezu in jedem Monat einen Codex und Armeebuch herauszubringen, aber ob sie das wirklich so durchhalten werden, ist beileibe nicht gesagt, es kann z.B. durchaus sein, dass wir im Sommer oder im zweiten Halbjahr nur Miniaturenwellen oder Boxen für den Hobbit und BloodBowl sehen werden. Im Moment ist Games Workshop da tatsächlich so etwas wie unberechenbar, die recht festen Veröffentlichungsschemata scheinen auf jeden Fall im Moment nicht zu gelten.

Traurig ist einerseits das Gerüchteloch zu den Sisters of Battle, auf die sicher nicht nur ich seit Jahren warte, sondern auch die Tatsache, dass mit „Hastings“ der im Moment noch verlässlichste Gerüchtedealer ausscheidet. Da sich auch der Dealer „Stickmonkey“ im Moment sehr rar macht, ist es um die Gerüchtelage gerade schlechter denn je bestellt. Insbesondere wenn es um Regeln geht, sollte man daher vorsichtiger denn je sein.

 

Quelle: Warseer

Porlock

Porlock /Ulf verstärkt seit Jänner 2012 das W6-Tabletop Team. Vor allem das Ressort "Gerüchte" wird von ihm betreut, aber daneben gibt es auch immer wieder die ein oder andere Rezension. Er ist seit Weihnachten 1988 im Tabletop-Hobby und hat mehr Figuren und Systeme als Verstand, verbringt seine Zeit aber mehr mit begeisterten Basteln, fanatischen Sammeln und sehr mäßigen Malen, als mit dem eigentlichen Spielen... Mehr dazu finden sich in seinem persönlichen, in seltsamen Englisch geführten Blog: ¡bitzkrieg!

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. CalgarNo Gravatar sagt:

    Vielen Dank nochmal das du dich trotz des Familientroubles so in die Gerüchte hängst 🙂
    Ich finde die Gerüchte spannend, da ich sowohl Marines als auch Imps spiele. Auch die Eldar Gerüchte finde ich interessant. Ich könnte mir durchaus vorstellen das GW den Veröffentlichungsrythmus so hoch lässt und versucht, sowohl die Marines, als auch Imps und die Orks recht schnell zu veröffentlichen (ich sehe diese Völker als GW’s Zugpferde.)
    Richtig cool wäre es, wenn sie den neuen SM Codex so wie in den Gerüchten beschrieben bringen würden, den dann wäre ein eigener Orden echt gut zum gestalten (ich kann mich erinnern, dass der Codex vor ein oder zwei Editionen auch ähnlich gemacht war).
    Ich fände es genial wenn sie neue Panzer bringen würden, dann noch einen fliegenden Truppentransporter für die Marines und ein Jäger/Bomberbausatz für die Imps!

    Grüße

    • PorlockNo Gravatar sagt:

      Gern geschehen! Na ja, Gerüchte sind eine gute Ablenkung – fürs richtige Hobby bin ich gerade fast immer zu müde und abgespannt, aber ein bisschen surfen hat ja noch niemanden geschadet 😉

      Ich spiele auch Marines und Imperiale – oder besser, ich spiele zuviel Marines, Sisters of Battle und Grey Knights, meine Imperialen sind insofern eher ein Witz… ich würde sie auch mit den Orks als absolute Zugpferde sehen. Die Verschwärungstheoretiker (vor allem auf Blood of Kittens) wittern ja hinter dem hohen Veröffentlichungstakt bereits die Vorbereitungen für einen Verkauf oder eine Übernahme von Games Workshop, vor allem seit ein neuer Fond sich eine Menge Aktien gekrallt hat und bereits der drittgrößte Anteilseigner von GW ist…

      Mich erinnern die Space Marines-Gerüchte auch an den schönen alten Codex von Graham McNeil, auf den Du auch anspielst. Es wäre schön, wenn man seinen eigenen Orden wieder besser ausgestalten könnte. Die Chancen sind dabei gar nicht so schlecht, die aktuellen Codices haben alle eine Tendez, wieder zurück zu den Wurzeln zu gehen, vielleicht haben wir ja Glück? Außerdem schreiben meistens die Autoren nicht zweimal denselben Codex hintereinander und ein neuer Space Marines-Codex, der z.B. von Phil Kelly oder Jeremy Vetock kommt – DAS wäre mal was 😉

      An und für sich sind die Space Marines bereits nicht schlecht ausgestattet, meine Wunschliste wären da vor allem ein Meister der Schmiede, am Besten aus Plastik, vielleicht als Option in einem Bausatz mit der Salvenkanone? Und natürlich Legion of the Damned aus Plastik! Ich bin kein Freund von Zinn und schon dreimal nicht von Finecast und die Kosten… Mein großer Wunschtraum bei den Imperialen wären nicht nur ein ordentlicher Bomber/Jäger im WWII-Design, sondern endlich auch andere Regimenter in Plastik, Valhallaner oder vor allem Vostroyaner, das wäre genial!

Kommentar verfassen