Games Workshop Gerüchteküche: Oh my god it’s BloodBowl – oder vielleicht doch nicht?

Wir kennen es ja aus den Jahren 2011 (Dreadfleet) und 2009 (Space Hulk): in den Jahren, in denen Games Workshop keine neue Edition eines ihrer beiden Hauptspiele herausbringt, veröffentlichen sie gerne eine sogenannte „Mystery Box“, also ein in sich geschlossenes Spiel. Da sich im letzten Jahr die Veröffentlichung des Klassikers BloodBowl zum 25. Mal jährte, setzen sehr viele Gerüchtedealer – und wohl noch mehr Spieler – auf eine Neuauflage der beliebten Klopperei als „Mystery Box“ dieses Jahres. Aber was wissen wir eigentlich zu einer solchen möglichen Neuauflage des Spiels? Benutzer und Gerüchtedealer „Harry“ fasst auf Warseer die (zumeist sehr alten) Gerüchte zusammen:

 

 

via Harry [ursprünglicher Beitrag auf Englisch]

[…]

Ich schrieb das bereits im Juli des letzten Jahres [2012], aber es scheint, ich war meiner Zeit etwas voraus. Vor Begeisterung, klar. Da dieses Jahr [2013] der 25. Jahrtag der zweiten Edition von BloodBowl ist – das ist die Edition mit dem Spielfeld aus „Astrogranit“ – bin ich zuversichtlich, dass es dieses Mal wirklich passieren wird.

Ich hörte von all dem zuerst 2007. Zu dieser Zeit schrieb ich für [das Fanzine] „The Watchman“ und das hier ist, was ich damals in einem Gerüchteartikel veröffentlichte:

BloodBowl wurde zuerst im Jahre 1987 veröffentlicht. Das würde dieses Jahr zum 20jährigen Jubiläum machen, zumindest falls meine Daten und meine Rechenfähigkeiten noch funktionieren! Es gab in letzter Zeit reichlich Updates im online stehenden „Living Rulebook“ des Spiels. Ich glaube, diese Aktivitäten könnten mit einer neuen Edition des Spiels zusammenhängen, obwohl ich’s nicht genau sagen kann. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Games Workshop noch einmal fünf Jahre wartet, nur damit es 25 Jahre werden. Aber gut, das ist nur so eine Vorahnung und für die, die mich von Warseer her kennen, meine Vorahnungen [in Bezug auf Veröffentlichungsdaten] sind meistens falsch!

Aly Morrison und Mark Bedford haben bereits an neuen Teams für einige der BloodBowl-Rassen gearbeitet, wobei jede Figur individuell gestaltet ist, ganz wie beim neuen Menschenteam. Ich glaube auch, einige dieser Figuren sind bereits fertig und produktionsreif.

Also gut, es scheint, ich lag daneben mit der Aussage, Games Workshop würde bestimmt nicht noch einmal 5 Jahre warten.

Später fand ich auch heraus, dass ich mit den Figuren für die Teams falsch lag, sie waren damals noch nicht fertig, sondern lediglich geplant.

Aber es scheint, sie sind jetzt bereit:

75hastings69 hat geschrieben, dass BloodBowl nächstes Jahr zum 25jährigen Jubiläum herauskommt, also 2012.

Er sagte außerdem:

ursprünglicher Beitrag von 75hastings69

Also sind vier Teams mit jeweils individuellen Posen und ein schickes neues Spielfeld nicht von Interesse für euch?

Was Regeln betrifft, warum an etwas arbeiten, was nicht kaputt ist?

[…]

Also alles, was wir im Moment wissen, sind vier nette neue Teams aus Plastik, ein neues Spielfeld und kaum Änderungen an den Regeln.

Allerdings wissen wir weder, um welche vier Teams es sich handelt, noch ob das „Astrogranit“-Spielfeld aus Pappe, Plastik oder Tuch wie bei Dreadfleet sein wird.

 

UPDATE I

Weitere Ergänzungen und Spekulationen von Hastings

Die ursprünglichen Gerüchte, die ich hörte, sprachen nur von zwei Teams in der Box – Orks und Menschen. Erst später hörte ich Gerüchte, dass es sich um vier Teams handeln könnte.

[…]

 

UPDATE II

Ich sagte dies im alten Thread [2012];

Space Hulk war 2009… Dreadfleet 2011… ich erwarte das nächste neue LIMITIERTE Spielchen nicht vor 2013.

Soweit ich es verstehe ist BloodBowl etwas anderes

Und, gut, es kam im letzten Jahr nicht… und es KOMMT dieses Jahr… insofern glaube ich JETZT, dass BloodBowl das nächste LIMITIERTE Spiel sein wird.

Ich habe auch von einer meiner Quellen gehört, der es von jemanden anderen hat, dass jemand, der beide kennt CAD-Entwürfe für ein Spielfeld aus Plastik gesehen hat. Das ist also nicht so wirklich ein solides Gerücht… aber ich denke, ich könnte mir schon eine Mischung aus dem Plastikspielfeld von Warhammer und dem alten BloodBowl-Spielfeld aus „Astrogranit“ vorstellen.

Schließlich kann ich bestätigen, was und Hastings letztes Jahr erzählte, nämlich das zwei der Teams Orks und Menschen seien. Aber ich habe auch gehört, dass es vier Teams in der Schachtel geben wird.

Ich habe die Geschichte gehört, dass es in der Box um vier Teams ginge, die es in die Play-Offs eines bestimmten Turniers geschafft haben.

 

UPDATE III

wieder Hastings:

[…]

Anfangs sagte man mir:

  • Spielfeld aus Pappe (hohe Qualität)
  • Orkteam (alle Figuren individuell modelliert)
  • Menschenteam (dito)

 

Dann sagte man mir:

  • Außerdem ein Elfenteam (ebenfalls individuell modelliert)
  • Team der Chaos All-Stars (und wieder individuell)
  • Das Spiel wäre gedacht als komplette Kampagne/Mini-Liga mit dem Endspiel Menschen gegen das Chaos, aber es wären auch die normalen Spielregeln enthalten.

Allerdings… DANN sagte man mir…

„Das Spiel wird nicht erscheinen“, vor allem weil Dreadfleet sich so schlecht verkaufte.

Wenn es also wirklich erscheinen sollte, dann habe ich drei Worte für euch…
BRING. IT. ON

 

 

Soweit die Gerüchte. Wenn es denn wirklich zu einer limitierten Veröffentlichung von BloodBowl kommen sollte, dann wäre sie im Bereich September/Oktober zu erwarten… wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

 

 

Meine Einschätzung: eine limitierte Edition von BloodBowl? Man möchte meinen, das ist eine sichere Geldanlage für Games Workshop, genauso sicher wie 2009 Space Hulk, wo das Spiel nach weniger als 24 Stunden in den Vorbestellungen ausverkauft war. Mit einem limitierten Spiel zu einem der beliebtesten Regelsysteme, die GW je hervorgebracht hat, kann man sich etwas anderes als einen Erfolg gar nicht vorstellen.

Gleichzeitig gibt es sicher kaum etwas traurigeres, was man dem ehrwürdigen BloodBowl antun kann, als es lediglich limitiert auf den Markt zu werfen. Nicht nur, dass die vier Teams der Gerüchte – Menschen, Orks, Elfen und Chaos – etwas langweilig sind (ich selbst z.B. spiele Skaven, Amazonen und sehr erfolglose Chaoszwerge), das Spiel verliert schon jetzt mangels Support von Seiten der Firma massiv an Boden gegenüber kleineren (Elfball) und immer größeren (Dreadball) Konkurrenten. Was das Spiel bräuchte wären wirklich keine neuen Regeln, aber eine neue Grundbox und neue Miniaturen für die Teams… 

Woran ich derweil nicht recht glauben kann ist ein komplettes BloodBowl-Spielfeld aus Plastik. Vier Teams und ein Spielfeld, das ist deutlich mehr Plastik, als Games Workshop sonst in seine Boxen packt… wenn denn das alles so stimmt, würde ich ein geprägtes Spielfeld aus Pappe erwarten, von ähnlicher Qualität wie bei Space Hulk.

Persönlich gilt aber für mich wie für viele anderen da draußen, dass ich wahrscheinlich sofort das Spiel vorbestellen würde, einfach nur weil… na ja… IT’S BLOODBOWL! Nicht wahr? Nur Warhammer Quest würde mich vielleicht noch mehr reizen (oder eine abermalige Neuauflage von Space Hulk…).

 

Quelle: Bell of Lost Souls, Warseer

Porlock

Porlock /Ulf verstärkt seit Jänner 2012 das W6-Tabletop Team. Vor allem das Ressort "Gerüchte" wird von ihm betreut, aber daneben gibt es auch immer wieder die ein oder andere Rezension. Er ist seit Weihnachten 1988 im Tabletop-Hobby und hat mehr Figuren und Systeme als Verstand, verbringt seine Zeit aber mehr mit begeisterten Basteln, fanatischen Sammeln und sehr mäßigen Malen, als mit dem eigentlichen Spielen... Mehr dazu finden sich in seinem persönlichen, in seltsamen Englisch geführten Blog: ¡bitzkrieg!

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. ThomasNo Gravatar sagt:

    Es MUSS einfach Bloodbowl werden!
    Das wird der erste GW-Einkauf seit einer langen Zeit.
    🙂

    • PorlockNo Gravatar sagt:

      Bei mir nicht der erste seit langer Zeit – ich lasse immer noch viel zuviel Geld bei GW… aber ja, kommt BloodBowl, muß ich es kaufen, keine Frage! Ich habe sogar noch die erste Edition hier, da muß die „letzte“ Edition (oder eher: diese neueste Edition) auch sein 😉

    • CalgarNo Gravatar sagt:

      Auch ich bin viel zu regelmäßiger Kunde im örtlichen GW Händler, und wenn es Bloodbowl wird werde ich es mir auch definitiv kaufen. Etwas unsicher bin ich nur wegen der Teams die darin enthalten sind. Wer weiß, vielleicht unterstützt GW das System dann mit weiteren Teams.

      So nebenbei: Gegen Necromunda hätte ich auch nichts 😉

      • PorlockNo Gravatar sagt:

        Ich denke, der Königsweg wäre, wenn GW die Box als solches limitiert verkauft, aber danach die vier Teams (und andere – neue Skaven oder Amazonen wären schon fein für mich) weiterhin einzeln verkauft. Es sollte ihnen ja auffallen, dass Spiele wie Dreadball dabei sind, BloodBowl zumindest Marktanteile zu klauen…

        Necromunda oder Mordheim wären die beiden Spiele, auf die ich mich am Meisten freuen würde, sogar noch mehr als auf BloodBowl oder Warhammer Quest… aber da hoffen wir wohl noch ein Weilchen, solange die Leitung von GW dieselbe bleibt, die einst die ganzen Specialist Games abserviert hat, sehe ich da schwarz, leider.

Kommentar verfassen