Warhammer Fantasy-Gerüchteküche: der November bringt Krieger des Chaos via White Dwarf

Während in den Foren im Moment vor allem diskutiert wird, was es zu den Dark Angels geben wird – und wann! – und es dort sogar schon Ansätze für die gegenseitige Beschimpfung verschiedener Gerüchtedealer gibt (mehr dazu demnächst hier, das muß erst einmal in Ruhe übersetzt werden), war es zuletzt zu dem, was es im November geben wird, recht ruhig. Eigentlich erstaunlich, stehen doch die meisten Gerüchtedealer entgegen dem allgemeinen Trend und spielen selbst vor allem Warhammer Fantasy (das wenig wohlwollende Analysten zuletzt sogar nur für 25 % oder von GWs Gewinn verantwortlich sehen wollten, im Gegensatz zu 50 % Gewinn durch 40K – der Rest geht über Lizenzen, Black Library, Forge World usw. ein).

 

Aber zum Glück für uns Gerüchtejunkies gibt es jetzt endlich ein bisschen Bewegung beim November und damit bei den Kriegern des Chaos… um es vorwegzunehmen, das neue Gerücht ist, dass es im nächsten Monat zwar Krieger des Chaos geben soll, aber KEIN Armeebuch, sondern lediglich eine Runde an neuen Modellen mi den zugehörigen Regeln im White Dwarf, wie  wir es zuletzt bei den Vampirfürsten, den Fliegern und den Dämonen gesehen haben. Das zugehörige Armeebuch wäre dann irgendwann in der ersten Hälfte 2014 zu erwarten, so ähnliche wie bei den Vampirfürsten…

Damit die Diskussion aber auch hier auf W6 auf dem neuesten  Stand ist, habe ich noch schnell die Gerüchtezusammenfassung übertragen, die Gerüchtedealer „Harry“ auf Warseer zum Glück fleißig pflegt.

 

Und damit reiche ich das Wort gleich einmal weiter…

 

 

via Harry [Originalposting auf Englisch]

[…]

DIE NEUEN GERÜCHTE:

Veröffentlichungsdatum:

  • Es wird mehrere Wellen geben.
  • Die erste Welle kommt ohne Armeebuch / reines Update im White Dwarf.
  • Die erste Welle kommt, wie vorhergesagt, im November.
  • Die nächste Welle dann im Bereich Februar/März

 

Modelle [der Ersten Welle, zu mehr Informationen siehe jeweils unten]: 

  • Plastikboxen:
    • „Kriegsschrein“ [„Warshrine“] [Doppelbausatz, s.u.]
    • „Schädelzerschmetterer“ [„Skull crushers“] [laut der laufenden Diskussion soll es sich um Chaosritter auf Molochen des Khorne handeln]
    • „Höllenschreiter“ [„Hellstriders“] [laut laufender Diskussion eine neue Reitereinheit von Chaosbarbaren auf Reitbestien des Slaanesh]
  • Citadel Finecast:
    • Zwei Charaktermodelle – ein neuer Charakter und ein alter Bekannter

 

Es ist ansonsten zu früh, um alle anderen Gerüchte als Falsch zu benennen… sehr viel von dem, was in den Gerüchten genannt wird, kann immer noch im Armeebuch enthalten sein und in späteren Wellen veröffentlicht werden.

[DIE ALTEN GERÜCHTE]

 

Veröffentlichungsdatum [für das Armeebuch]:

  • Gerüchteweise kommt es im 4. Quartal des Jahres (Hastings)
  • Oktober (Avian, Eldargal)
  • Ende Oktober/Anfang November (Harry)
  • Dezember (Darnok via Vögelchen, MsDarkness)
  • Gerade noch rechtzeitig zu Halloween (Scoopdeta)
  • Im Internet gibt es Gerede, dass sich das Armeebuch verspäten wird.

Autor: unbekannt. Mir ist noch nicht einmal klar, ob wirklich ein Armeebuch kommen wird. (Harry)

 

Regeln:

  • Der Sturm des Chaos. Gerade als alle dachten, es wäre wieder sicher, ins Wasser zu gehen…
  • Archaon wurde neu gestaltet und seine Geschichte wird die Grundlage für die Hintergrundsektion des neuen Armeebuchs. Behandelt wird seine Rückkehr aus der Chaoswüste und das Sammeln einer neuen Armee, um damit das Imperium anzugreifen.
  • Das Buch wird sich außerdem verstärkt mit einigen der größeren Stämmen beschäftigen. Wird aber kein umfangreicher Fokus, lediglich ein paar Hintergrundgeschichten.
  • Wir werden ein wirklich „germanisches“ Feeling im Buch erleben, vor allem in Hinsicht auf die wilden Chaosbarbarenstämme.
  • Außerdem gibt es einen stärkeren Fokus auf die Chaosgötter und die unabhängigen Helden, die zu ihnen gehören. Es wird leichter als vorher für die Spieler sein, ihre Armeen auf einen einzigen Gott hin zuzuschneiden. (Ein Vögelchen via Harry)
  • Vardek Crom ist im Buch. (MsDarkness)
  • Egrimm van Horstmann ist im Buch als besonderes Charaktermodell enthalten, er kann seine Sprüche aus der Lehre des Lichts und der Magie des Tzeentch ziehen. (MsDarkness)
  • Egrimm van Horstmann bekommt viel Aufmerksamkeit im neuen Armeebuch (Ein Vögelchen via Harry)

 

Modelle:

  • Plastikdoppelbausatz eines Chaosbarbarenstreitwagens und eines Kriegsschreins. (Hastings, Harry, NatTreehouse, Scoopdeta, Darnoks Vögelchen)
  • Chaos Kriegsschrein – das wird der neue große Bausatz für die Krieger des Chaos und dem ähnlich sein, was für das Imperium der Imperiale Kriegsaltar ist. Es wird ein großer Bausatz mit Optionen für alle vier Chaosgötter. Das Modell hat in etwa dieselbe Größe wie der Kriegsaltar. (Ein Vögelchen via Harry)
    Neue monströse Kavallerieeinheit. (Harry, ein Vögelchen via Harry) Unsicher, ob damit die Drachenoger gemeint sind, oder etwas anderes bzw. etwas anstelle der Drachenoger.
  • Man darf nicht überrascht sein, wenn es ein paar [neue] Optionen im Bereich der monströsen Kavallerie gibt. (TheDarkGeneral)
  • Monströse Optionen für die Zugtiere des Chaosbarbarenstreitwagens und des Kriegsschreins.(Valdaraukar)
  • Plastikbox für die Drachenoger. (Hastings, NatTreeHouse, Harry)
  • Neue, posierbare Drachenoger aus Plastik, in etwa wie die Minotauren. […] Endlich gibt es Optionen für weitere Waffen oder zweihändige Waffen und die Modelle sind größer und repräsentieren eher, was ein Drachenoger sein sollte. Außerdem sind kleine Bitz enthalten, um Male der Götter darzustellen.(TheDarkGeneral)
    Größere Bases als bei den momentanen Drachenogern. (Vögelchen via Harry)
  • Ich erinnere mich grob an die Beschreibung, die man mir vor einer langen Zeit von den Drachenogern gegeben hat. Es klang danach, als wären die Körper massiger und schwerer, mehr Rhinozeros als Drache… die Beschreibung erinnerte mich mehr an Zoats und Zentauren, mit dem Oger-Teil aufrecht auf dem unteren Körper aufgepropft… ziemlich anders als bei den momentanen Modellen. Sie tragen außerdem Rüstungen, mit denen sie besser zu den anderen Modellen der Krieger des Chaos passen. (Harry)
  • Ich habe gehört, dass der Plastikbausatz der Drachenoger sehr alt ist, aber wegen des Aussehens nicht veröffentlicht wurde. Aber sie haben ihn inzwischen überarbeitet. Ich habe auch von den Testregeln gehört dass es zumindest dort eine Option gab, dass ein Chaosritter auf ihnen reitet. Ich habe auch gehört, dass einige Chaosoger aus Plastik veröffentlicht werden sollen, die auch ziemlich alt sind und sie sind „nicht sonderlich gut gemacht“… (Ein Vögelchen via Darnok)
    Ein großer Plastikbausatz, den ich euch als Überraschung vorenthalte. (Hastings) (wohl der Chaosdrache)
  • Verstoßene aus Plastik. (Hastings, NatTreehouse, Harry)
  • Verstoßene und Auserkorene sind in einem Doppelbausatz (Kyte)
  • Neue Chaosbarbaren aus Plastik. Völlig neu gestaltet, mit unterschiedlichen Waffenoptionen. (Ein Vögelchen via Harry)
  • Es wird außerdem „Jünglinge“ [„youngbloods“] bei den Chaosbarbaren geben, die als Modelle kleiner und fast nackt sind, mit Wurfmessern/-Äxten und die aus den Einheiten der Chaosbarbaren hervorbrechen können. (Ein Vögelchen via Harry)
  • Bausatz für einen Chaosdrachen. (Msdarkness)
  • Charaktermodelle aus Citadel Finecast. (Hastings)
  • Trollkönig Throgg. (Hastings, Darnoks Vögelchen) Er ist groß und entspricht in etwa dem Artwork im momentanen Armeebuch (Darnoks Vögelchen)
  • Jeder Chaosgott wird ein eigenes Charaktermodell bekommen, damit eine auf einen Gott ausgerichtete Armee aufgebaut werden kann. (Ein Vögelchen via Harry)
  • Archaon wurde neu gestaltet und sieht offenbar großartig aus, mit Optionen, um ihn beritten oder zu Fuß darzustellen.(Ein Vögelchen via Harry)
  • Chaoszauberer aus Plastik (Hastings)
  • Weibliche Chaoshexe (Eldargal)
  • Valkia die Blutige (Eldargal)
  • Egrimm van Horstmann wurde neu gestaltet, er kommt auf einem neuen großartigen Drachen. (Vögelchen via Harry)
  • Zoats für das Chaos sind tatsächlich ein Gerücht, das ich hörte, zusammen mit der neuen monströsen Kavallerie für Chaosritter mit dem Mal für Auserkorenefor Chaos […] Zoats sind freilich eher etwas für die Waldelfen […] allerdings könnte das Chaos die Zoats zurückbekommen, in der dritten Edition waren sie Teil von „Slaves to Darkness“ und „Lost and the Damned“. (TheDarkGeneral)

 

 

Soweit der Stand der Gerüchte.  Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald wir mehr hören.

 

 Meine Einschätzung: ich denke, wir sind schon recht nahe an dem dran, was wir im November erst im White Dwarf und dann auch in den Läden sehen werden – natürlich ergänzt um reichlich Finecast-Neuauflagen… dass es kein Armeebuch geben wird, das passt eigentlich gut zu der Entwicklung, die wir bei GW und beim White Dwarf in diesem Jahr allgemein beobachten konnten.

Persönlich bin ich froh, dass nun Krieger des Chaos werden sollen… ich verwende zwar gerne Bitz der Chaoskrieger in meinen eigenen Projekten, aber da ich sie definitiv nicht spiele, ist der November endlich mal ein Monat, in dem ich etwas sparen kann… 

 

Quelle: Warseer

Porlock

Porlock /Ulf verstärkt seit Jänner 2012 das W6-Tabletop Team. Vor allem das Ressort "Gerüchte" wird von ihm betreut, aber daneben gibt es auch immer wieder die ein oder andere Rezension. Er ist seit Weihnachten 1988 im Tabletop-Hobby und hat mehr Figuren und Systeme als Verstand, verbringt seine Zeit aber mehr mit begeisterten Basteln, fanatischen Sammeln und sehr mäßigen Malen, als mit dem eigentlichen Spielen... Mehr dazu finden sich in seinem persönlichen, in seltsamen Englisch geführten Blog: ¡bitzkrieg!

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. CooniatorNo Gravatar sagt:

    Hm, da bin ich mal gespannt. Fände es toll wenn Chaos etwas Abwechslung bekommen würde. Momentan sieht man einfach zu oft die mega Chaoskrieger- und Barbarenblöcke. Jedenfalls wenn man nicht nach Combat spielt. Das macht das ganze dann auch wesentlich spannender wenn man gegen Chaos spielt.

    Ich hoffe aber, dass die nicht auch noch auf die Idee kommen die Fantasybücher für 39,99€ ins Regal zu stellen. Wenn man bedenkt das man für 20€ mehr ein 4x dickeres Regelbuch bekommt was ebenso vollfarbig gedruckt ist, wirkt der Preis schon fast wie ein Schlag ins Gesicht.

    • PorlockNo Gravatar sagt:

      Tja… ich selbst finde ja erst so langsam wieder meinen Weg zu WHFB zurück, nachdem ich das Spiel über 10 Jahre hatte ruhen lassen – und ich spiele meistens nur sehr gepflegtes, storygetriebenes Kleingebatsche… insofern bin ich mir nicht sicher, ob sich die großen Blöcke in Zukunft auch noch so sehr finden lassen werden, wie einst… aber vom Gefühl her nehmen ja die großen Einzelbausätze/Monster/Kriegsmaschinen sowie die Charaktermodelle inzwischen eine immer wichtigere Rolle bei Warhammer ein und die kommenden Veröffentlichungen werden das sicher unterstützen.

      Was das Armeebuch angeht, da kann ich Dich beruhigen, Fantasy ist ein bisschen billiger als 40,000, die letzten Armeebücher kosten „nur“ 36 €… es war ja Fantasy, wo GW anfing, festgebunden, vollfarbig und extra teuer aufzutreten und ich schätze, nur weil dort die Verkaufszahlen dann immer noch stimmten, hat man es jetzt bei 40K – DER Melkkuh von GW – auch gemacht…

      Ich habe da resigniert, aber ich merke schon, wie ich die Anzahl meiner vielen Armeen, teilweise seid 23 Jahren gesammelt, geistig immer weiter reduziere… die teuren Bücher sind da mit ein Grund…

      • CooniatorNo Gravatar sagt:

        Aus 40k muss ich sagen, bin ich auch irgendwie raus. Momentan spiel ich eigentlich so gut wie immer WHFB. Leider hat bei mir da auch eine Reduzierung der Armeen stattgefunden. Schlichtweg mit dem Grund das es sonst einfach zu teuer ist. Ich konzentriere mich dann lieber auf meine 2 Lieblinge und baue die richtig aus und male die dann auch entsprechend intensiv an.

        Schade ist es trotzdem, dass die Bücher mittlerweile so teuer geworden sind. Früher hat man gerne einfach mal eins gekauft, nicht um die Armee zu spielen, sondern um die Story zu lesen.

        Der Trend zu mehreren und besonderen Monstern finde ich allerdings ganz gut. So spart man sich eine Menge Geld und natürlich auch Zeit beim malen ;). Wenn ich bedenke wieviel Einheitenboxen man vor nicht all zu langer Zeit kaufen musste um eine 2500 Punkte Armee aufzustellen….

        Das „Blocksystem“ ist vorallem in den GW Läden sehr beliebt. Da sieht man bei Chaos dann gerne 50 Chaoskrieger, 50 Chaoskrieger, 50 Barbaren in einer Armee oder bei Orks halt 100 Goblins im Block. Die Tunierspieler spielen ja alle gerne nach Combat 8.0. Vor 1 Jahr hab ich damit dann auch angefangen und mittlerweile spiele ich nur noch danach. Zum Leid meiner Dark Eldar spiele ich seit dem fast nur noch WHFB.

  2. painterNo Gravatar sagt:

    Naja ich kann nur hoffen das GW irgendwann wieder wegkommt von dem Gedanken noch mehr Regeln für Riesenregimenter aufstellen zu müssen damit sich mehr Leute Miniaturen kaufen.
    Sie sollten sich lieber wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren und Gute Miniaturen der Völker rausbringen die es eben gilt hierzu zählen allein schon mal die Völker die eben nicht bisher soviel Überarbeitung gefunden haben.
    Wenn es so weiter geht werden viele viele Kleinsthersteller daran weiter wachsen und unseren System und Miniaturenhersteller weitere Marktanteile und Prozente abknöpfen wenn eben nicht auch mal Langsam umgedacht wird.
    Leider hat Games Workshop sich in die Missliche Lage gebracht immer was neues Liefern zu müssen um Marktführer zu bleiben „zugzwang“ Was Produkte betrifft.
    Ebenso ist nach unserer Auffassung Warhammer Fantasy sowie auch 40K nicht unbedingt gut als Tunierspiel geeignet. Hierfür gibt es bessere Systeme als das. Aber dieses reine Regelgeficke nervt auch schon iwie es sollte eben nicht einfach nur wert auf Tunierspielbarkeit gelegt werden.
    Viele Sachen wären bei Warhammer und 40K gar nicht ohne den Fluff entstanden.

Kommentar verfassen