Rezension: Red & Black (Sisters of Battle)

Nach meinen Rezensionen zu Faith & Fire und Hammer & Anvil möchte ich euch heute das kleine Audio Drama Red & Black (Rot & Schwarz – eine inhaltlich bessere Übersetzung wäre: die Roten und die Schwarzen) vorstellen. Es wurde ebenfalls von James Swallow geschrieben und bildet zusammen mit den beiden Romanen eine lose verknüpfte Trilogie rund um die Sisters of Battle. Gesprochen wird das Audio Drama von den beiden erfahrenen Sprecherinnen Beth Chalmers und Lisa Bowerman.

Kurz zum Plot: wir befinden uns vor den Ereignissen in Faith & Fire.  Die Celestia Elohim Miriya erhält von ihrer Principalis Lydia einen besonderen Auftrag. Vor zweitausend Jahren brach wegen eines Warpsturms der Kontakt zwischen dem Imperium und der abgelegenen Welt Holos ab. Dieser Sturm hat sich nun gelegt und eine Gesandte von Holos namens Ro ist erschienen, um um die erneute Eingliederung ihrer Welt in das Imperium zu bitten.

Ro wiederum ist ein künstlich geschaffener Mensch, eine Replicae, viel fortgeschrittener, als es die Technik des Imperiums eigentlich erlaubt.. Nach den Vorgaben des Imperiums dürften Wesen wie sie höchstens als „Wesen zweiter Klasse“ niedere Tätigkeiten ausführen und vor allem als SoldatInnen für den Imperator kämpfen; doch auf Holos haben die Replicae ihre eingepflanzte Agressivität abgelegt und regieren nun die Menschen des Planeten.

Im Auftrag der Ekklesiarchie reist Miriya in Begleitung ihrer Truppe und eines Abgesandten des Adeptus Mechanicus, Quaestor Logan, nach Holos. Ihr Auftrag: die Situation zu bewerten und zu entscheiden, ob der Planet ins Imperium zurückgeholt oder per Exterminatus vernichtet wird.

Auf Holos ist freilich nicht alles, wie es zunächst  scheint. Denn neben den gläubigen und friedlichen „schwarzen“ Replicae, die die Gemeinschaft anführen, gibt es auch wilde „rote“ Replicae, die gegen die Gesellschaft auf Holos ankämpfen. Und dann ist da noch eine Gruppe unter den „echten“ Menchen, angeführt unter anderem von der Richterin Arwen, die die Herrschaft der Replicae stürzen wollen.

Mitten im Kampf zwischen diesen drei Gruppen muß Miriya ihre Entscheidung treffen…

 

[spoiler]Leute, das hier ist eine Kurzgeschichte… es gäbe nur zwei kleine Spoiler und mit denen würde ich euch die ganze Freude am Hörspiel verderben… aber sagen wir: Miriya klärt die Lage, wie es sich für eine Sister of Battle gehört…[/spoiler]

 

Fazit: Red & Black ist ein kurzes, aber packendes Vergnügen. Der Plot ist zwar wenig überraschend, wenn man ein bisschen zur Adeptus Sororitas weiß, vermag aber zu überzeugen.

Beeindruckend ist die Leistung der beiden Sprecherinnen, denen es gelingt, allen auftauchenden Charaktern (darunter auch dem männlichen Quästor Logan) ganz eigene Stimmen zu verleihen. Obwohl es also nur zwei Sprecherinnen und wenige Soundeffekte und Musik gibt, wirkt das Audio Drama mehr als ein Hörspiel denn als ein Hörbuch.

Lediglich zwei Kritikpunkte muß ich erwähnen: bei einer Laufzeit von knapp 72 Minuten ist ein Preis von 12-15 € (je nach Anbieter) schon recht happig. Die Audio-CD bietet dabei übrigens gegenüber der MP3-Version keinen wirklichen Mehrwert, das CD-Booklet enthält lediglich eine größere Fassung des Covers (das, wie auch schon bei „Faith & Fire“, Miriya mit falsch gefärbten – nämlich silbernen – Haar zeigt, obwohl sie schwarze Haare hat).

Der zweite Kritikpunkt betrifft Miriya selbst, die noch mehr als in den Romanen einen eher flachen Charakter hat. Vor allem am Anfang des  Hörbuchs wirkt sie definitiv nicht wie eine erfahrene Elohim und Elitekämpferin. Allerdings stört das kaum beim Hörgenuß, erst in der Wiederholung hat’s angefangen, mich ein bisschen zu nerven.

Kurz und gut: wer die Sisters of Battle mag und mal ein Hörbuch genießen will, der ist hier absolut richtig – trotz des hohen Preises. Und auch Fans des Adeptus Mechanicus liegen hier richtig.

Vorkenntnisse der Romane „Faith & Fire“  und „Hammer & Anvil“ sind übrigens nicht nötig.

 

 

Format: Audio CD und MP3-Download (nur direkt bei der Black Library)

Laufzeit: 72 Minuten

Verlag: Black Library

Preis: 11,95 Euro

bei Amazon.de kaufen: Red and Black (Sisters of Battle)

Porlock

Porlock /Ulf verstärkt seit Jänner 2012 das W6-Tabletop Team. Vor allem das Ressort "Gerüchte" wird von ihm betreut, aber daneben gibt es auch immer wieder die ein oder andere Rezension. Er ist seit Weihnachten 1988 im Tabletop-Hobby und hat mehr Figuren und Systeme als Verstand, verbringt seine Zeit aber mehr mit begeisterten Basteln, fanatischen Sammeln und sehr mäßigen Malen, als mit dem eigentlichen Spielen... Mehr dazu finden sich in seinem persönlichen, in seltsamen Englisch geführten Blog: ¡bitzkrieg!

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen