Impressionen: Gruftkönige vs. Imperium 1.500pkt

Am vergangenen Samstag standen sich erstmals Gruftkönige und Imperium gegenüber. Die Armeen waren auf beiden Seiten eher Kernlastig aufgebaut. Einen vollen Spielbericht wird es diesmal nicht geben dafür ein paar Impressionen vom Spiel+ein paar besondere Highlights.

Eines der besonderen Highlights war unter anderem das der Priester des Todes gleich 2x einen Kontrollverlust erlitt, jedoch keinen Schaden genommen hat bzw. auch sonst niemanden Schaden hinzugefügt hat. Das war bisher einzigartig. Bemerkenswert waren außerdem die Gruftwächter, die sich gleich durch 2 Regimenter hindurchschnetzeln konnten. Der Beschuss war dafür auf Seiten der Gruftkönige typisch harmlos. 40 Schützen konnten gerade einmal 5 Verluste im ganzen Spiel erzielen.

Noch kurz ein Blick auf’s Gelände bevor es zu den Bildern geht, was wurde erwürfelt:

  • 1 gewöhnliches Gebäude, 1 geiheimnissvoller Fluss, 2 geheimnisvolle Wälder, 1 Hort der Zerstörung(2 gewöhnliche Gebäude, 1 geheimnisvoller Wald und 1 Zaun), noch 1 geheimnissvoller Wald, 1 Zuflucht der Rechtschaffenen(Sigmaritischer Schrein) und zu guter letzt noch ein elfischer Wegstein.

Kurz gesagt es war auch diesmal ein entspanntes und angenehmes Spiel in dem es einen Schlagabtausch nach dem anderen gab.

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …