Rezension: Warhammer 40k-Rynns Welt (Space Marine Battles)

Rynns Welt erschien im Original bei der Black Library und wurde von Steve Parker geschrieben. Die deutsche Fassung ist bei Heyne erschienen und wurde von Ralph Sander übersetzt. Was euch in diesem Roman erwartet und wie er mir gefallen hat erfahrt ihr hier.

Inhalt

Rynn, die Heimatwelt der Crimson Fists wird von einem großen Waaagh, angeführt von dem Ork „Snagrod“ überrollt, doch es ist kein gewöhnlicher Angriff der Orks mit dem die Space Marines rechnen.

Snagrod und sein Gefolge überraschen den Planeten mit für Orkverhältnissen ausgeklügelter Taktik und schaffen es so die Bewohner sowie die dort ansässigen Streitkräfte zu überrumpeln. Richtig ernst wird es allerdings als die „Zentrale“ der Crimson Fists zerstört wird und viele Todesopfer fordert. Die Situation gerät schnell ausser Kontrolle und es beginnt nicht nur ein Kamf ums Überleben sondern auch ein Kampf um den Planeten und das Fortbestehen des Space Marines Orden.

 

Mein Fazit: Rynns Welt konnte mich voll und ganz überzeugen, Spannung von Anfang bis zum Ende, was das ganze dann auch noch abrundet ist die 4seitige Karte die in dem Buch enthalten ist und aus einem Hochglanzmaterial besteht, so kann man sich ein noch besseres Bild vom Ort der Geschehnisse machen. Auch der Showdown gegen Ende ist wirklich gut gemacht und hält einige Überraschungen bereit. Wär Space Marines und deren Schlachtberichte mag wird mit diesem Buch sicher viel Spaß haben denn das steht eindeutig im Mittelpunkt dieses Buchs.

Format: Taschenbuch

Seiten: 496

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-52786-7

Preis: 15,00€ (D), 15,50€ (A)

bei Amazon.de kaufen: Warhammer 40k-Rynns Welt

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …