Veranstaltung: Vienna Fantasy Gaming Convention 2010-Eindrücke

Heute war es wieder einmal soweit, die 7. Vienna Fantasy Gaming Convention öffnete ihre Pforten. Für mich war es der erste Besuch und ganz sicher nicht der letzte, ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

Es waren einige Händler vor Ort, sowohl von den bekannten Wiener Läden wie auch private Händler, die wahre Schätze mitgebracht hatten. Memo an mich: 1 Jahr vorher zu sparen beginnen.

Auch Spieltische gab es einige, unter anderem konnte man Quest-Zeit der Helden: Angriff der Orks und Munchkin spielen. Auch für das Pen&Paper RPG Cthulhu wurden Runden angeboten.

Im Bereich Tabletop gab es auch einiges zu sehen, ein paar schöne Platten und einen Demotisch für das Lego-Tabletopsystem „Brickwars“, das für mich immer reizvoller wird, da in meinem Keller noch 2 Kisten mit Legosteinen lagern. Wäre Interessant was man daraus noch machen könnte. Ich möchte mich gleich für die folgenden Bilder entschuldigen, da mein Digicam-Akku leider den Dienst verweigerte musste ich auf die Handycam zurückgreifen die nicht sonderlich gute Bilder von sich gab.

So jetzt aber zu dem wichtigsten, für was habe ich mein Geld liegen lassen?

Mantic-Games Grundbox+5 Ghoulegußrahmen, 1x Cthulhu Wien Quellenbuch, 1x Cthulhu Mittelalter Quellenband.

Das war eine kleine Übersicht von mir, mehr findet man auf der Seite der VFGC wo es dann vielleicht in den nächsten Tagen auch noch mehr Bilder zu sehen geben wird.

Link: Vienna Fantasy Gaming Convention

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. HolzaugeNo Gravatar sagt:

    Cuthulhu Wien klingt interessant, kann man da im 6. nach Shub-Nigurath suchen?