Spielbericht: Orks&Goblins vs. Imperium 8. Edition (inkl. Bilder)

Es war das erste Spiel in der 8. Edition und ich muss gleich vorweg sagen/schreiben das mir diese Edition nicht nur auf dem Papier gefällt. Das Spiel rennt schön flüssig ab, der Nahkampf ist ein einziges Gemetzel und macht richtig Spaß, auch die Änderungen beim Beschuss sehe ich sehr positiv. Einzig die Magie ist etwas über das Ziel hinausgeschossen. Wir hatten zwar in unseren beiden Testspielen keine Probleme, dass lag aber auch nur daran das es sich um Freundschaftsspiele gehandelt hat, es wäre weit mehr möglich gewesen und es hätte auf beiden Seiten verheerender ausgehen können. Gespielt wurden für den Anfang 1250 Punkte(um sich mit der neuen Edition vertraut zu machen). Die Armeelisten sahen wie folgt aus:

Orks & Goblins

0 Kommandant

3 Helden: 281 Pkt. 22.8%

4 Kerneinheiten: 880 Pkt. 71.4%

1 Eliteeinheit: 70 Pkt. 5.6%

0 Seltene Einheit

*************** 3 Helden ***************

Ork-Gargboss

– Upgrade zum Schwarzork

– Schwere Rüstung

– Schild

– – – > 91 Punkte

Orkschamane

– Upgrade zu Stufe 2

– – – > 100 Punkte

Goblinschamane

– Upgrade zu Stufe 2

– – – > 90 Punkte

*************** 4 Kerneinheiten ***************

40 Orkkrieger

– Upgrade zu Moschaz

– Speere

– Schilde

– Musiker

– Standartenträger

  • Orkboss
  • Knochenstandarte

– – – > 485 Punkte

20 Orkbogenschützen

25 Nachtgoblins

– Schilde

– Speere

– 1 x Nachtgoblin-Fanatic

– Musiker

– Standartenträger

– Nachtgoblinboss

– – – > 145 Punkte

25 Nachtgoblins

– Schilde

– Speere

– 1 x Nachtgoblin-Fanatic

– Musiker

– Standartenträger

– Nachtgoblinboss

– – – > 145 Punkte

*************** 1 Eliteeinheit ***************

Goblin-Steinschleuda

Gesamtpunkte Orks & Goblins : 1246

Imperium

0 Kommandant

2 Helden: 201 Pkt. 16.7%

5 Kerneinheiten: 590 Pkt. 49.0%

3 Eliteeinheiten: 312 Pkt. 25.9%

1 Seltene Einheit: 100 Pkt. 8.3%

*************** 2 Helden ***************

Hauptmann

+ – Schild

– Plattenrüstung

+ – Heilige Reliquie

– – – > 105 Punkte

Sigmarpriester

+ – Schild

Schwere Rüstung

Talisman der Bewahrung

– – – > 141 Punkte

*************** 5 Kerneinheiten ***************

10 Armbrustschützen

– Musiker

– – – > 85 Punkte

10 Musketenschützen

– Musiker

– – – > 85 Punkte

20 Hellebardenträger

– Schilde

– Musiker

– Standartenträger

– Feldwaibel

– – – > 140 Punkte

20 Speerträger

– Schilde

– Musiker

– Standartenträger

– Champion des Fürsten

– – – > 140 Punkte

20 Speerträger

– Schilde

– Musiker

– Standartenträger

– Champion des Fürsten

– – – > 140 Punkte

*************** 3 Eliteeinheiten ***************

6 Pistoliere

– Musiker

– – – > 115 Punkte

5 Pistoliere

– Musiker

– – – > 97 Punkte

Grosskanone

– – – > 100 Punkte

*************** 1 Seltene Einheit ***************

10 Flagellanten

– – – > 100 Punkte

Gesamtpunkte Imperium : 1248

Zu Beginn wie immer die Bilder der Aufstellung, wie man hier sieht und auch schon an der O&G’s Armeeliste erahnen konnte habe ich die Orkkrieger als Horde gespielt, auf einem Spieltisch dieser Größe auch ausreichend, den mit 2 Horden würde ich mich selbst blockieren. Gerade bei den Grünhäuten muss man ja immer mit Stänkerei rechnen.

Aufstellung+Runde #1 Orks & Goblins

Die Orks & Goblins begannen die erste Runde, die Stänkerei kam noch nicht auf, einzig bei den Orkriegern versuchte sie sich breit zu machen, dank dem Schwarzork-Gargboss konnte diese aber verhindert werden. Dadurch mussten aber 3 Orkkrieger ihr Leben lassen. Somit marschierten alle vor. Wie sich im nachhinein herausstellt waren die Ork-Bogenschützen mehr als nur deplaziert. Auch die Steinschleuder traf im ganzen Spiel nur einmal, die Abweichung ist nich zu unterschätzen, was sie allerdings geschafft hat war sich selbst zu verwunden als es zu einer Fehlfunktion kam.

Aufstellung+Runde #1 Imperium

Auch das Imperium marschierte vor, was die Magie anging, hatte das Imperium nichts um zu zaubern wie man auch in der Armeeliste oben sehen kann. Daher kam es gleich zum Beschuss der sich auf den großen Orkkrieger-Block und ein Regiment Nachtgoblins konzentrierte. Wieviele Verluste genau auf Seiten der Grünhäute zu beklagen waren weiß ich leider nicht mehr(beim nächsten Mal wird mitgeschrieben).

Runde #2

Auch in Runde #2 passierte noch nicht viel, die grüne Horde marschierte weiter auf den Gegner zu. Beschuss wie Magie waren erfolglos. Ähnlich beim Imperium, auch da ging es weiter vor, Magie viel da klarerweise ebenfalls aus, jedoch der Beschuss bewirkte mehr. Die Ziele waren wieder die selben Orkkrieger und Nachtgoblins.

Runde #3

In Runde #3 ging es dann richtig zur Sache, der Orkkrieger-Block traf auf 2 Imperiale Regimenter und es kam zu einem erbitterten Gemetzel. Überraschenderweise schafften es die Orks beide in die Flucht zu schlagen und auch noch zu überrennen(Das Glück hielt aber nicht lange an wie man in der nächsten Runde sehen kann, nur soviel, legt dich niemals mit einem wahnsinnigen Flagellanten Block an). Neben dieser großen „Hauptschlacht“ wurde dann auch noch das 2. Nachtgoblin Regiment von Pistoliere weggeräumt, da konnte auch der Fanatic nicht mehr helfen, der wählte den Freitod in dem er gegen einen Hügel krachte. Auch der andere Nachtgoblin Block blieb weiter unter Beschuss.

Runde #4

Wie schon erwähnt hat sich das Blatt dann sehr schnell gewendet, den so banal es klingen mag, der große Orkblock wurde von 10(!) Flagellanten einfach zerlegt. Tja so kannst gehen, man sollte eben nicht zu übermütig werden. In weiterer Folge machte sich dann die imperiale Kavallerie über die verbliebenen Nachtgoblins her.

Runde #5

Zu Runde #6 kam es dann nicht mehr, weil auf beiden Seiten nicht mehr wirklich viel ging.

Endergebnis: Unentschieden (dank den untätigen Bogenschützen und der Steinschleuder)

Mein Fazit: Wie Eingangs schon erwähnt gefällt mir die 8. Edition echt gut, vorallem bei den Orks & Goblins sieht man wie gut ihnen so ein Push an Attacken tut. Die Kombination Moschaz+Horde ist echt Gold wert, auch wenn sie in dieser Größenordnung fast 500 Punkte verschlingt. Das man zu jederzeit messen darf und nicht mehr schätzen muss finde ich auch sehr positiv, auch wenn es meine Steinschleuder nicht treffsicherer gemacht hat.

Jetzt muss man sehen wie sich das Imperium als Horde spielt. Erste Gedanken von uns nach dem Spiel waren ein 30er oder 40er Block Speerträger als Horde und an den Seiten jeweils eine Abteilung mit 10 Musketenschützen. Das sollte sie schon um einiges härter machen.

Wer sich jetzt fragt was das für Modelle sind bei dem Imperium, hierbei handelt es sich um Pike & Shotte Royalist Cavalry Modelle von Warlord Games.

Ich freuen mich jedenfalls schon auf das nächste Spiel. Jetzt folgt noch eines gegen die Gruftkönige von Khemri, ebenfalls mit Orks & Goblins.

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …