Was man aus Abfall machen kann od. neues 40k Gelände Teil 1

Heute möchte ich euch zeigen was man alles aus Abfall machen kann.

Vor kurzem habe ich mir eine Digitalkamera gekauft und der Karton in der Verpackung eignet sich perfekt für ein Imperiales Gebäude. Hier ein erstes Bild, das ganze ist noch im Rohbau, aber ich denke man kann erkennen in welche Richtung es gehen soll.

Desweiteren habe ich versucht aus ein paar Dosen ein Treibstoffsilo zu bauen. Auch das befindet sich noch in der Rohbauphase.

Ich möchte die Gebäude wenn möglich bis nächste Woche fertig bekommen und werde euch auf dem laufenden halten.

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. NaglfarNo Gravatar sagt:

    Ja ja, das gute alte recyclen ^^

    Hab damals auch ne Warhammer 40k Platte gebastelt mit allen möglichen Teilen.
    Angefangen von Lockenwicklern bishin zu MC Flury Becher-Deckel usw.

    Nun bastle ich immer mal Dinge für unsere 3 3/4 Zoll Star Wars Figuren und das Rollenspiel was wir machen. Da wird natürlich auch alles Mögliche verbaut.

    Solche Schachtelinlays sind zum Basteln für Gebäude immer spitze da sie eine tolle Form dafür haben.

    Viel Erfolg weiterhin.