Ein Heroquest, Descent, D&D, …Dungeon selbstgemacht

Heute möchte ich euch erste Bilder meines neuesten Projektes zeigen, mittlerweile bin ich schon seit gut 2 Monaten damit beschäftigt und nun hab ich die ersten 50 % fertiggestellt. Der Rohbau ist jetzt erstmal fertig. Was noch fehlt sind 2 Räume und die Wegteile. Die Größe der Räume ist für die verschiedensten Systeme kompatibel. Ich werde den Dungeon vorrangig für Heroquest, Descent, Dungeons&Dragons benötigen. So jetzt hab ich aber genug geschwaffelt, hier folgen ein paar erste WIP Bilder:

Anmerkung: die schwarz gepunkteten Steine sind lose, somit kann mal wahlweise eine Wand oder eine Tür einsetzten. Ich wollte das ganze so modular wie möglich gestalten. Für eine größere Version der Bilder einfach draufklicken!!

Die Gussformen für die hier gezeigten Steine habe ich von Hirst Arts

Roman

Danamor/Roman ist seit 2010 W6-Tabletop Chefredakteur, füttert die Seite täglich mit neuen News. Seit 2007 im Hobby, sammelt unzählige Miniaturen und Regelwerke die wohl nie ihren Weg auf's Schlachtfeld finden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. ChristophNo Gravatar sagt:

    Hatte ja bereits das Vergnügen, die Räume in natura zu sehen – sehr schön!
    Freu mich schon, das ganze bemalt zu sehen!

    lg
    Christoph

  2. NaglfarNo Gravatar sagt:

    Schön, schön so etwas. =)
    Für Hero Quest sieht das sicher genial aus.